Archiv für Kategorie Online-Tools

Das Bookmark-Zugriffsproblem

Wer kennt es nicht? Zu Hause die privaten Bookmarks, auf dem Firmenrechner die beruflichen. Und man braucht immer dann ein Lesezeichen von jeweils der anderen Kiste.

Ja, ich weiß, Social Bookmarking könnte eine Lösung sein. Nennt mich altmodisch, ich habe bislang zwar nur delicious ausprobiert – und finde es nicht so toll.

Da ich meinen eigenen Webspace habe, sollte es doch möglich sein, dort die Bookmarks zentral abzulegen und mit einem Firefox Add-on diese zu synchronisieren. Per Zufall stieß ich auf diesen Artikel von Andreas Edler, in welchem er das Add-on XMarks (vorher Foxmarks) ins Spiel bringt. Installiert, probiert und gefreut!

XMarks kann sogar noch mehr als ich dachte!

  • Bookmarks werden standardmäßig auf my.xmarks.com gespeichert. Dort kann man sich auch einloggen und direkt seine Bookmarks zugreifen.
  • Verwendung eines eigenen Servers per FTP oder WebDAV
  • Leider keine Widgets für iGoogle oder Netvibes vorhanden.
  • Syncronisation der gespeicherten Passwörter
  • Zusammenführung der Bookmarks von verschiedenen Firefox-Installationen
  • Import von delicious-Bookmarks, inkl. Tags
  • einzelne Verzeichnisse können als RSS-Feed oder Webpage geshared werden

Fazit: Klappt hervorragend. Kann ich nur empfehlen.

, , , , ,

Keine Kommentare

Online-Todoliste Toodledo

Nachdem ich mich ein wenig näher mit GTD beschäftigt hatte, stellte ich mir auch schnell die T-Frage: Welches Tool nehme ich? Welches deckt am Besten meine Anforderungen ab? In Wikipedia findet man eine knappe Liste mit Tools.

Nach einiger Recherche bin ich auf ein weiteres Tool gestoßen: Toodledo. Und habe es gelich bei Wikipedia eingetragen. Und möchte hier kurz meine Erfahrungen mit diesem Tool mitteilen.

Erstmal: Ich finde die Benutzung zwar nicht intuitiv, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sehr effizient. Über das Design kann man sich sicherlich streiten, aber auch hier steht für mich der Nutzen im Vordergrund. Die Hauptfeatures sind für mich:

  • Tasks, Ordner, Contexts, Due-Date, Priority, Status – und noch eine Menge weitere Felder
  • Subtasks (nur Pro-Version), Attachments (nur Pro Plus-Version)
  • Bedienung per Tastatur
  • Firefox-Plugin
  • umfangreiche Export-, Import- und Sync-Möglichkeiten, bspw. iPhone, Twitter, Outlook, E-Mail, XML, CSV, usw.
  • Kollaborationsmöglichkeit
  • leider, leider immer noch keine direkte Offline-Verfügbarkeit (wie bspw. bei RTM)

Eine umfangreiche Feature-Liste inkl. Konkurrenz-Vergleich gibt es ebenfalls. Sehr gefällt mir auch die mitunter leicht ironische Ansprache, so  wird bspw. “Web 2.0 Buzzword Compliant” als Feature aufgeführt.

Das ganze kostet erstmal nix. Lediglich die Pro-Version kostet verträgliche 14,95 US$ im Jahr, die Pro Plus-Version 29,95 US$.

, , , ,

Keine Kommentare

SMS per Web versenden – SerienSMS.de

Wer hat heutzutage auch keine Lust (mehr), SMS über die Tastatur des Handys mühevoll einzutippen, obwohl man doch an einem ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz sitzt und eine voll funktionsfähige Tastatur inkl. Internet-Zugang vor sich hat?

Aus diesem Grund nutze ich seit einige Jahren SerienSMS.de. Es ist nicht fancy und nicht sexy, aber super funktional. Und vor allem mit eigener Absendernummer! Daher genau das richtige für mich. :-)

Kernzielgruppe sind zwar Firmen, die massenweise SMS in kürzester Zeit versenden wollen, aber auch als Privatanwender kann man sich registrieren. Bezahlt wird per Prepaid-Verfahren (Überweisung, Telefon, Kreditkarte). Man hat ein rudimentäres Adressbuch und kann darüber auch Massen-SMS verschicken. Eine SMS mit anonymer Absendernummer kostet derzeit 5,9 Cent, eine SMSmit persönlicher Absendernummer 8,9 Cent.

Das wichtigste ist für mich allerdings: Man kann den gesamten Service auch ohne die hauseigene Weboberfläche verwenden, und zwar per supersimpler HTTP-basierten Schnittstelle. Dazu habe ich ein HTML-Formular erstellt und dieses lokal gespeichert (aufgrund des Passworts im Klartext sollte man es nicht öffentlich online ablegen). Daraufhin habe ich dieses Formular per Bookmark direkt in die Firefox-Sidebar integriert (“Dieses Lesezeichen in der Sidebar laden”). Natürlich gibt es noch einige Dinge, die man sich in diesem Formular wünschen würde, aber für meine Zwecke reicht es. Denn: Ein Klick auf das Bookmark, SMS schreiben und Absenden. Fertig. Schnell. Einfach. Günstig.

, ,

Keine Kommentare

fring – Nutzung von Internet-Diensten per Handy

Mit fring ist es möglich, einige Internet-Dienste direkt per Handy zu nutzen, u.a. viele Chats, Microblogging und Skype.  Das besondere dabei: Es funktioniert per 3G, GPRS und WLAN.

Leider gibt es nicht die Möglichkeit, das Handy mit dem PC zu verbinden und die dort bestehende Internetverbindung zu verwenden.

, , , ,

Keine Kommentare